Allgmeines zur Installation der Flugzeuge (FS2002/FS2004):


Der Verzeichnisaufbau beim FS hat folgendes Aussehen (Beispiel ASK21):

    FS2002
       GAUGES
       AIRCRAFT
            ASK21
                MODEL
                PANEL
                SOUND
                TEXTURE

   
Der Ordner 'GAUGES' enthält die Instrumentendateien aller installierten Flugzeuge. Man erkennt diese an der Datei-Endung '.GAU'. Werden diese *.GAU-Dateien bei der Installation nicht in diesen Ordner hineinkopiert, so erscheinen auch später keine Instrumente im Instrumentenbrett.

Der Ordner des Flugzeuges (in diesem Beispiel 'ASK21') enthält die Dateien 'aircraft.cfg' und 'ask21.air'. Diese Dateien enthalten Informationen über den Flugzeugnamen, Flugeigenschaften und Flugleistungen (flight dynamics). Ferner können hier noch Texte, Dokumente, Bildunterlagen usw. abgelegt sein.
Die aircraft.cfg kann editiert und modifiziert werden, für die *.air-Datei hingegen ist ein spezielles Programm erforderlich.

Der Ordner 'MODEL' enthält die Konstruktions-Datei 'ask21.mdl' und eine Datei namens 'model.cfg'

Der Ordner 'PANEL' enthält die Datei 'panel.cfg', in der die Namen der Instrumentendateien und deren Positionen im Instrumentenbrett (Panel) hinterlegt sind, weiterhin eine oder mehrere Bilddateien für das Panel. Die panel.cfg kann editiert und modifiziert werden. Es gibt auch spezielle Programme, die dies komfortabler erledigen.

Der Ordner 'SOUND' enthält die Geräuschdateien oder den Hinweis darauf, in welchem Pfad sich diese befinden.

Der Ordner 'TEXTURE' enthält alle Bilddateien, die die Farbgebung und Bemalung des Flugzeuges bestimmen.

Fehlt einer dieser Ordner oder entspricht der Inhalt nicht den Regeln des FS, erscheint das Flugzeug möglicherweise nicht im Auswahlmenü und kann daher nicht geladen werden.

Ich finde mein Flugzeug (Ka-XY von Schleicher) nicht im Auswahlmenü des FS2002/2004 :
oder: Ich finde es nur unter 'Keine Angaben' ...

Hier hilft folgendes: Man editiert die aircraft.cfg und schreibt unter [fltsim.0] folgende 2 Zeilen hinzu :

[fltsim.0]
 ...
 ...
 ...

ui_manufacturer=Schleicher
ui_type=Ka-XY

Jetzt erscheint das Flugzeug unter dem Hersteller-Namen 'Schleicher' als 'Ka-XY' im Auswahlmenü des FS2002/2004.




Einstellen des Horizontes :
Das Flugzeug fliegt ganz gut, aber ich sehe nicht viel von der Landschaft, weil der Horizont zu tief liegt.

Abhilfe:

Die Horizonthöhe lässt sich mit der Tastenkombination SHIFT+RETURN nach oben und SHIFT+BACKSPACE nach unten verschieben.

Um dies nicht bei jedem Laden eines neuen Flugzeuges erneut korrigieren zu müssen, helfen folgende 2 Zeilen, die man in die panel.cfg des betreffenden Flugzeugs kopiert :


    [VIEWS]
    VIEW_FORWARD_DIR=6.0, 0.0, 0.0


   
Der Horizont bleibt jetzt dauerhaft in dieser Lage. ( 6.0 bedeutet hier, dass der Horizont um 6° nach oben verschoben wird ).


Beim Laden des Flugzeuges im FS2004 erhalte ich Fehlermeldungen über inkompatible Dateien (z.B mr-fs9-caiset.gau):
Hier hilft folgendes:

1.)

Editiere die FS9.cfg und schreibe folgende Zeilen an den Anfang :

[OLDMODULES]
SOARRec.dll = 1
FSSound.dll = 1
 
Die FS9.cfg kann sich, abhänging von der verwendeten Windows-Version, an verschiedenen Orten befinden. Man spürt sie am Besten mit einem Datei-Sucher auf (im Explorer integriert).

Für Windows XP/2000 Benutzer befindet sich dieses File in
C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\FS9\

2.)

Im \MODULES Ordner des FS müssen sich folgende Dateien befinden:
    FSSound.dll und
    SOARRec.dll und
    FSUIPC.dll Version 3.75 (FS98 bis FS2004)

Fehlen diese, dann die Dateien downloaden von Peter Dowson's Seite bei www.schiratti.com.


Der Flugsimulator stürzt ab, sobald ich das GPS einschalte
Hier fehlt die Datei gps-nav.dat im Hauptverzeichnis des FS2002 oder 2004. Diese Datei enthält eine Reihe von Wegpunkten, die im GPS-Instrument anwählbar sind. Diese Datei ist editier- und veränderbar im ASCII-Textformat, daher kann sich jeder diese Datei selber machen und sich so seine eigenen Wegpunkte zusammenstellen.
Das Format der Datei gps-nav.dat sieht folgendermaßen aus:
1,46:34.950N,009:50.250E,2312M,S,Albula     1,Passhoehe
2,46:34.433N,009:56.133E,1708M,S,Chamues Ch 2,K/Friedhof
3,46:27.283N,009:48.867E,1867M,S,Corvatsch  3,SeilbhnTlstt
4,46:30.467N,009:49.133E,2486M,S,Corviglia  4,Bergstation
5,46:30.983N,009:49.483E,2270M,S,Marguns    5,SeilbhnBrgst
6,46:27.033N,009:56.433E,1896M,S,Morteratsch6,Bahnhof
7,46:31.300N,009:54.117E,2453M,S,MuottasMrgl7,Bergstation
usw.

Max Roodveldt's Seite existiert leider nicht mehr. Deshalb habe ich einige seiner Dateien in meine Seite übernommen

Download Max Roodveldt's Caiset Instruments Manual  (275 KB)

Download Max Roodveldt's FSZwever Viewer Programm, mit dem man seine Flüge aufzeichnen kann  (375 KB)

Download Max Roodveldt's FSZwever Viewer Manual   (45 KB)





Wie kann ich den Vario Sound aktivieren ?
An dem L-NAV-Gerät befindet sich oben links ein kleiner Drehknopf, an dem man den Sound an- und ausschalten und die Lautstärke regulieren kann.



Flugeigenschaften :
Einige Flugeigenschaften und -leistungen der Segler können in der aircraft.cfg durch Ändern von Parametern leicht manipuliert werden. Dies ist an mehreren Punkten möglich. Betrachtet man die aircraft.cfg der Schweizer (Standardsegler im FS), so findet man dort viele Erläuterungen der Parameter, allerdings nur in Englisch.

Eine Stelle ist z. B. der Punkt [flight_tuning].



[flight_tuning]
cruise_lift_scalar           = 1.0   // Flugleistung (Auftriebsbeiwert)
parasite_drag_scalar         = 1.0   // Flugleistung (schädlicher Widerstand)
induced_drag_scalar          = 1.0   // Flugleistung (induzierter Widerstand)
elevator_effectiveness       = 1.0   // Höhenruderwirkung
aileron_effectiveness        = 1.0   // Querruderwirkung
rudder_effectiveness         = 1.0   // Seitenruderwirkung
pitch_stability              = 1.0   // Stabilität um die Querachse
roll_stability               = 1.0   // Stabilität um die Längsachse
yaw_stability                = 1.0   // Stabilität um die Hochachse
elevator_trim_effectiveness  = 1.0   // Trimmbereich des Höhenruders
aileron_trim_effectiveness   = 1.0   // Trimmbereich des Querruders
rudder_trim_effectiveness    = 1.0   // Trimmbereich des Seitenruders


Werden hier Änderungen vorgenommen, so werden die entsprechenden im *.air file hinterlegten Parameter ignoriert.
Das bedeutet auch : Haben Parameter den Wert 1.0, so entspricht dies den Parametern im *.airfile


Was hat das grüne kleine Licht in den Panels für eine Bedeutung ?
Dies ist ein Instrument nur für den FS, das es in realen Flugzeugen nicht gibt. Klickt man mit der Maus darauf, werden Quer- und Seitenruder zusammengeschaltet (Auto-Koordination). Ein nächster Klick trennt diese Verbindung wieder, so dass Quer-und Seitenruder getrennt bedient werden können.



Ausrüsten der Segler mit VET-Technology (Windenstart) :
Man kann einen Segler mit einem kleinen Jet-Antrieb versehen und ihn damit hochstartfähig machen. Hierzu ist eine Änderung der *.air-Datei erforderlich.

Im FS2002/FS2004 sind darüber hinaus auch einige Veränderungen in der aircraft.cfg vorzunehmen.

So kann man dort die Geschwindigkeit des Seglers während des Hochstarts beeinflussen, indem man die Parameter für static_thrust erhöht oder vermindert. Dies muss ausprobiert werden, da die Werte abhängig sind vom Gewicht des Seglers. (Das folgende Beispiel funktioniert gut bei einem schwereren Doppelsitzer):




[TurbineEngineData]
fuel_flow_gain= 0.002
inlet_area= 1.000
rated_N2_rpm= 29920.000
static_thrust= 1000.000
afterburner_available= 0
reverser_available= 0.000


    
Siehe mehr

Wo bekomme ich Programme, die Thermik erzeugen ?
auf Peter Lürkens Webseite, Programm CumulusX! (nur für FSX), .




Version 29.01.2009