Download-Links für FS9, FSX&P3Dv3 und P3Dv4 siehe unten auf dieser Seite ...


Segler 1967 - 2005


Schleicher ASH 25   Panel-Version CAISet

Bild ASH25 Panel ASH25 Caiset

Die ASH 25 ist ein Doppelsitzer der Offenen Klasse mit einer Spannweite von 26 m mit Winglets und einer Gleitzahl von maxal 60. Wölbklappen (postiv und negativ), flexible Flächen und ein Wasserballast-Systen sind im FS-Modell vorhanden.

Die FS9-Version hat kein Wasserballast-System und fliegt immer mit vollen Tanks. Die flexiblen Flächen, reagieren zur Zeit nur auf Fluggeschwindigkeit und positive Belastungen.

Die Biegung der FSX-Version jedoch berücksichtigt Fluggeschwindigkeit, positive als auch negative Belastungen mit und ohne Wasserballast und auch die unterschiedliche Belastung beim Stehen auf Grund oder Belastungen durch Lande-Erschütterungen .
Mein besonderer Dank gilt Ian Forster-Lewis, der diese Optionen mit Hilfe seiner mathematischen Programme ermöglichte und natürlich Max Roodveldt, dessen CAISet-Instrumente in vielen meiner Segler eingebaut sind!

Gleitverhältnis 1:60 bei 95 km/h

Schleicher ASH 25  Panel-Version 'B21' von Ian Forster-Lewis

Panel ASH25 B21

Die 'B21' Variante der ASH25 von Ian Forster Lewis (nur für FSX) besitzt ein Competition-Standard-Instrument basierend auf dem Cambridge 302 Flight-Computer. Es zeigt gleichzeitig 'Total Energy', 'Netto' und 'Speed to Fly' an.

Der '302' Flight-Computer berechnet in Echtzeit die optimale zu fliegende Geschwindigkeit für die zur Zeit vorhandenen Bedingungen. Die Nadel zeigt dem Piloten, ob es angebracht ist, die Fluggeschwindigkeit zu erhöhen oder zu vermindern. Eine dezimale Anzeige zeigt die zu erwartende Ankunftshöhe am zur Zeit gewählten Wegpunkt an, was besonders wichtig ist für das 'Finale Gleiten' bei so einem Hochleistungssegler.

Kombiniert mit dem GPSNAV und der GPSMAP gibt das Segelflugzeug dem Piloten umfassende Informationen, um seinen Überlandflug zu optimieren.
Das GPSNAV erlaubt es dem Benutzer, jeden Wegpunkt aus dem Flugplan zu wählen, und das GPSMAP kann die Position anderer Flugzeuge anzeigen ...
... Lese mehr über diese Instrumente in Ian's detaillierten Dokumenten auf seiner Webseite !


Schleicher ASW 15 B

Bild ASW15B Panel ASW15B

Die ASW 15 ist ein Einsitzer der Standardklasse und startete 1968 ihren ersten Flug. Die im Jahr 1973 folgende ASW 15 B wurde mit Wasserballast und einziehbarem Fahrwerk ausgerüstet.
Auch die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
Dank an Kurt Pelto, der für mich recherchierte und an Jaroslav Buryan für sein schönes Cockpitbild.

Gleitverhältnis 1:36 bei 90 km/h (ohne Ballast)


Schleicher ASW 19 B

Bild ASW19B Panel ASW19B

Die ASW 19 ist ein Einsitzer der Standardklasse und wurde 1975 als Nachfolger der ASW15 konstruiert. Bis 1986 wurden insgesamt 425 Stück gebaut.

Gleitverhältnis 1:38.5 bei 95 km/h ohne Ballast, 112km/h mit Ballast


Schleicher ASW 17

Bild ASW17 Panel ASW17

Die ASW 17 ist eine Weiterentwicklung der ASW12. Zwischen 1972 und 1976 wurden ca. 55 Stück gebaut. Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis, Wölbklappen und flexible Flächen.
Eine Version für den FS9 gibt es zur Zeit leider noch nicht.
Das Panelbild stammt von Thomas Stolze .

Gleitverhältnis 1:48.5 bei 100 km/h


Schleicher ASW 20 B - 15m

Bild ASW20b Panel ASW20b

Von der ASW 20 gab es 5 verschiedene Versionen. Diese FSX-Version hat 15 m Spannweite, Wölbklappen und ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis. Insgesamt wurden von 1977 bis 1990 über 900 Stück gebaut.
Eine FS9-Version ist von mir noch nicht gebaut worden.
Dank an Britta Pulz, die mir das Panelbild zur Verfügung stellte!

Gleitverhältnis 1:43 bei 120 km/h


Schleicher ASW 20 BL -16.6m

Bild ASW20BL Panel ASW20 Vers.b

Diese FSX-Version hat 16.6 m Spannweite, Wölbklappen, flexible Flächen mit Winglets und ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
Die FS9-Version hat keine flexiblen Flächen.
Dank an Britta Pulz, die mir das Panelbild zur Verfügung stellte!

Gleitverhältnis 1:46.5 bei 105 km/h


Schleicher ASW 22 BL

Bild ASW22BL Panel ASW22-J


Die ASW 22 BL ist ein Hochleistungssegler der Offenen Klasse, der aus der ASW22 weiterentwickelt wurde. Die Flächen entstammen der ASH 25. Erstflug 1991.

Dieser Segler ist nicht für den FS9 erhältlich.

Gleitverhältnis 1:62 bei 110 km/h


Schleicher ASW 27 B

Bild ASW27b Panel ASW20b

Die ASW 27 B, ein Segler der 15m-Klasse, ist der Nachfolger der ASW20 basierend auf dem Rumpf der ASW 24 mit einem neuen, nur neun Quadratmeter großen Flügel.
Der Erstflug fand 1995 statt. Ausgerüstet mit Wölbklappen,Winglets, Wasserballastsystem und 3-stöckigen Störklappen auf der Flächenoberseite weist dieser Segler hervorragende Flugleistungen auf. Die ASW 27 ist zugelassen für Wolkenflug und einfachen Kunstflug ohne Wasserballast.

Eine FS9-Version ist leider nicht vorhanden.
Dank an Britta Pulz für ihr Panelbild!

Gleitverhältnis 1:48 bei 125 km/h (mit Wasserballast)


Schleicher ASG 29

Bild ASW27b Panel ASW27b

Die ASG 29, ein Hochleistungssegler der 18m-Klasse, entstanden aus der ASW 27 B. Die Flächen sind viergeteilt und ermöglichen es, die Spannweite zum Einsatz in der FAI-15-m-Klasse auf 15 m zu reduzieren.
Die ASG 29 ist vorbereitet zum Einbau eines Hilfsmotors.
Der Erstflug fand 2005 statt.

Eine FS9-Version ist leider nicht vorhanden.
Dank an Britta Pulz für ihr Panelbild!

Gleitverhältnis 1:52 bei 125 km/h (mit Wasserballast)


Schleicher ASK 21

Bild ASK21 Panel ASK21

Die ASK 21 Version 'CAISet' für FSX:

Canopy Caiset

Die ASK 21 wurde seit 1979 gebaut mit über 650 Exemplaren und ist heute das Standard-Ausbildungsflugzeug. Es ist robust und leicht zu fliegen, ferner ist es kunstflugtauglich.
Dank an Roland Stuck, der mir in vielen Detail-Fragen zur Seite stand und an Max Roodveldt, der die Instrumente der vorhergehenden Versionen programmierte. Dank auch an Nico Müller, der es mir ermöglichte, in Boberg die Bilder zu machen.
Dank an Mark Aisthorpe für seine Tips bezüglich Camera- und Sitzdefinitionen im FSX!

Gleitverhältnis 1:33.5 bei 90 km/h

Canopy Panel ASK21 hinten


Schleicher ASK 23

Bild ASK21 Bild ASK23

Panel ASK23

Die ASK 23 ist eine einsitzige Version der ASK 21 für Flugschüler, die nach den ersten Alleinflügen auf einsitzige Segelflugzeuge umgeschult werden sollen. Dieser Segler entstand 1983 und wurde bis 2001 in 153 Exemplaren gebaut.Das Cockpit entspricht in den Grundzügen dem der ASK 21.

Gleitverhältnis 1:34 bei 95 km/h


Glaser-Dirks DG-101 G   (15m)

Bild DG-101

Panel DG-101 Panel DG-101

DG-101 G, ein Leistungs-Einsitzer, Erstflug 1974. Die DG-100 wurde zu der Zeit von vielen Segelfliegern als eines der schönsten Segelflugzeuge der Standard-Klasse bezeichnet. Der lange Leitwerkshebelarm sorgt für hohe Flugstabilität.
Die DG-101 G ist eine DG-100 mit gedämpftem Höhenleitwerk und einteiliger Haube.
Die FSX-Version der DG-101 G besitzt ein Wasserballastsystem.
In den ZIP-Files der DG-101 G sind 2 Panels enthalten, eines in schwarzer und eines in Holzausführung

Gleitverhältnis 1:39 bei 105 km/h


Glaser-Dirks DG-202   (15m/17m)

FSMagazinAward

15 m Spannweite:

Bild DG-202

Panel DG-202 Panel DG-202

DG-202, ein Leistungs-Einsitzer der Standardklasse, Erstflug 1977.
Der Segler ist ausgerüstet mit Wölbklappen, die sowohl positive als auch negative Wölbklappenstellung erlauben.
Die FSX-Version der DG-202 besitzt ein Wasserballastsystem Dank an Phillip Winkelmayer für sein Panelbild und den Hinweisen betreffs Wölbklappen !

Gleitverhältnis 1:42.5 bei 110 km/h

17 m Spannweite:

Version 2b

Bild DG-202

Panel DG-202 Panel DG-202

DG-202 mit 17m Spannweite Die FSX-Version der DG-202-17 besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
In den ZIP-Files der DG-202-15 und DG-202-17 sind 2 Panels enthalten, eines in schwarzer und eines in Holzausführung

Gleitverhältnis 1:45.5 bei 110 km/h

Glaser-Dirks DG-600-18   

Bild DG-600

Panel DG600 black Panel DG600 wood

Die DG-600 ist ein Leistungs-Einsitzer der 18m-Klasse, Erstflug 1987.
Der Segler ist ausgerüstet mit Flaperons. Hierbei erstrecken sich die Querruder über die gesamte Flächenlänge und können gleichzeitig als Wökbklappen genutzt werden.
Die DG-600 wurde von Beginn an mit 15 und 17 Metern Spannweite angeboten. Ab 1991 waren auch Varianten mit 18 Metern Spannweite durch größere Ansteckflügel und Winglets erhältlich.
Nachdem 1992 bei einem Brand in den Fertigungshallen die Formen zerstört wurden, wurde die Fertigung eingestellt nach nur 112 Einheiten. Nachfolgemodell wurde später die DG 808.

Dank an Jörg Baumhöfener, Mitbesitzer der D-3404, für seine Bilder und Dokumente ! (Das Original-Panel ist noch in Arbeit)

Gleitverhältnis 1:50 bei 110 km/h


Glaser-Dirks DG-800S-18   

Bild DG-800

Panel DG800 black Panel DG800 wood

Die DG-800S ist ein Nachfolgemodell der DG-600.

Gleitverhältnis 1:52 bei 110 km/h


Glasflügel Standard Libelle 201 B

Bild Libelle Panel Libelle

Die Standard Libelle fällt auf durch ihre bestechende aerodynamische Formgebung. Die Rumpfhöhe beträgt maximal nur 84 cm. Die Ausführung 201 B bedeutet höhere Betriebsgrenzen mit wahlweisem Wasserballast in den Flächen. 600 Stück wurden zwischen 1967 und 1974 gebaut (201 + 201 B). Die Haube kann während des Fluges ein Stück angehoben werden zwecks Belüftung.
Die Winglets sind aufsteckbar und austauschbar mit normalen Flächenenden.
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
Danke an Werner Ochsner für die vielen Bilder und Unterlagen seines Seglers!

Gleitverhältnis 1:38 bei 94 km/h


Rolladen-Schneider LS-4 a

Bild LS-4a Panel LS-4a

LS-4a , ein Segler der Standardklasse, Erstflug 1980
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis (160 l).
Dank an Jacob Thomsen für sein schönes Panel-Bild und an Sebastian Pfohl für sein Flugzeugbild !

Gleitverhältnis 1:40.5 bei 110 km/h


Rolladen-Schneider LS-4 WL

Bild LS-4a Panel LS-4

LS-4 WL , wie oben, jedoch mit Winglets
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis (100 l).

Gleitverhältnis 1:40.5 bei 102 km/h


Rolladen-Schneider LS-7 WL

Bild LS-7 Panel LS-7



LS-7 , ein Segler der Standardklasse, Erstflug 1987.
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
Dank an Jacob Thomsen und Thomas Stolze für ihre schönen Panel- und Cockpitbilder !

Gleitverhältnis 1:43 bei 105 km/h


Rolladen-Schneider LS8-18

Bild LS-8 Panel LS-8

LS8-18 , ein weiterer schöner Segler aus der LS-Serie. Das VC ist mit vielen Details ausgestattet (siehe Bild).
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
Dank an Thomas Stolze für seine zahlreichen Bildunterlagen!

Gleitverhältnis 1:49.5 bei 110 km/h


Schempp-Hirth Discus CS

Bild Discus Panel Discus

Dieser Discus CS ist ein Lizenzbau des Discus b, hergestellt bei Orlican. Die CS-Version ist identisch mit der bei Schempp-Hirth hergestellten Maschine.
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.

Gleitverhältnis ~1:43 bei 105 km/h




Schempp-Hirth Discus 2b

Bild Discus 2b Panel Discus



Gleitverhältnis ~1:45 bei 105 km/h


Schempp-Hirth Duo Discus

Bild Duo

Hinteres Panel Duo Vorderes Panel Duo

Der Duo Discus ist ein Doppelsitzer mit hoher Flugleistung für Training fortgeschrittener Piloten und Überlandflugtraining. Erstflug 1993.
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
Zwei Modelle und Panels sind in dem Paket enthalten (Front und Rear).
Michael Bourgeois hat mir ein Bild vom hinteren Panel zukommen lassen.

Gleitverhältnis 1:43 bei 100 km/h


Schempp-Hirth Duo Discus 'X'

Bild Duo

Hinteres Panel Duo X Vorderes Panel Duo X

Der Duo Discus 'X' ist eine Weiterentwicklung des Duo Discus. Neues Flächenprofil, kombinierte Brems- und Landeklappen, Winglets und ein höher gesetztes Hauptrad, das beim Original gedämpft ist. Erstflug April 2005.
Die FSX-Version besitzt ein Wasserballastsystem von Ian Forster-Lewis.
Zwei Modelle und Panels sind in dem Paket enthalten (Front und Rear).

Gleitverhältnis 1:46 bei 100 km/h



Grob G103 Twin II Acro

Bild G103 PanelG103

Hinteres Panel G103

Der G103 Twin II ist ein deutscher Hochleistungs-Doppelsitzer, hergestellt von Grob Aircraft in Mindelheim /Allgäu.

Der Twin II Acro ist eine Variante des Twin II mit verstärkter Struktur und wird für die Schulung und Kunstflugausbildung eingesetzt. Die Acro-Versionen sind zugelassen für Lastvielfache von +6/-4g .
Die britische Luftwaffe bestellte 100 Exemplare des Twin II Acro (dort bekannt unter Viking T Mk1) für ihr Air Cadet Training Programm.
549 Stück insgesammt einschliesslich der 100 Vikings T Mk1 wurden gebaut bevor die Produktion 1989 mit der G103C Twin III fortgesetzt wurde.



Gleitverhältnis 1:38 bei 105 km/h


Download-Liste FS9 Download-Liste FSX Download-Liste P3Dv4